Kempinski Hotel Corvinus, Budapest

Die Granuldisk-Lösung im Kempinski Hotel Corvinus führte zu 60% Wassereinsparung.

Der reduzierte Wasser-, Energie- und Chemikalienverbrauch von Granuldisk war offensichtlich. Das Servicepersonal ist sauber und adrett, weil es weniger Kontakt mit Wasser und Chemikalien hat. Wir müssen uns nicht mehr um die Arbeitskräfte kümmern, da die Maschine die Arbeit erledigen kann. Was jedoch hervorsticht, ist der Desinfektionsaspekt der Maschine dank hoher Spültemperaturen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Töpfe und Pfannen desinfiziert und einsatzbereit sind.

Ms. Krisztina Jakab - Back of House Manager, Kempinski, Hungary
Quote Images Krisztina Jakab

Eigentlich müsste eine solche Anlage mit dieser Technologie in jedem Küchenbetrieb stehen – vor allem bei den großen Hotels, Restaurants und Caterern.

Mr. Roland Holzer - Executive Chef, Kempinski, Hungary
Quote Images Roland Holzer
Quote Images Kempinski

Die Situation vorher

Einweichen und manuelles Topfspülen im Spülbecken und ein täglicher Verbrauch von 2.408 Liter Wasser.

Täglich werden im Durchschnitt 400-600 warme Mahlzeiten in den verschiedenen Restaurants des Hotels serviert. Das Spülen der Töpfe in der Küche erfolgt über ein 3-Becken-Spülsystem, bei dem die Utensilien stundenlang eingeweicht, geschrubbt, gespült und danach in einem chemischen Tauchbad desinfiziert werden. Dabei lässt man den Wasserhahn laufen, was zu nassen, rutschigen Böden führt, ganz zu schweigen von der Notwendigkeit, den Boden ständig zu wischen. Diese Arbeitsweise verschlingt enorme Mengen an Wasser, Energie zur Aufheizung des Wassers, Chemikalien – und nicht zuletzt Zeit.

Wie viele Großküchen leidet auch das Kempinski unter einem häufigen Problem, nämlich der Schwierigkeit, Personal für einfache Küchenarbeiten zu finden und eine hohe Personalfluktuation zu vermeiden, die sowohl lästig als auch sehr kostspielig ist.


   


Die Situation nachher

Das Spülen im Granule Smart, mit durchschnittlich 26 Spülgängen/Tag und einem täglichen Verbrauch von nur 960 Litern Wasser - man spart 60% Wasser im Topfspülprozess.

Die Granule Maxi Topfspülmaschine nahm am ersten Tag ihre Arbeit auf, und ihre positiven Auswirkungen waren von Anfang an zu spüren. Dank der Granulat-Spültechnologie kommen die Töpfe und Pfannen viel schneller zu den Köchen zurück. Zum Beispiel können vier GN-Teile 2/1 in 2 bis 6 Minuten gewaschen und desinfiziert werden, je nach ausgewähltem Spülzyklus.

Neben einer Wasserersparnis von 60 % erzielte die neue Art der Topfreinigung auch bei Strom und Chemikalien erhebliche Einsparungen.

Der Prozess erwies sich auch deshalb als vorteilhaft, da sich das Hotel keine Sorgen mehr um sein Personal machen muss. Das Hotel hat nun eine zuverlässige Lösung, die das Spülen und Desinfizieren großer Mengen von Töpfen und Pfannen in begrenzter Zeit ermöglicht. Die Einhaltung hoher Lebensmittelsicherheitsstandards im Gastgewerbe ist äußerst wichtig, sollten schlechte Sicherheitspraktiken ungeprüft bleiben, können Unternehmen Tausende von Euro Strafe zahlen.

Dank Granuldisk kann Chefkoch Holzer nun sicher sein, dass seine Töpfe und Pfannen jedes Mal richtig desinfiziert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Spülwaren schneller an die Köche zurückgeführt werden, was in Stoßzeiten wichtig ist. Nicht zu vergessen ist das lupenreine Spülergebnis.


   


* Verbrauch berechnet aus dem Wasserverbrauch

* Consumption calculated from water consumption


image-and-text_840x840_Annica

Finden Sie heraus, was Sie sparen können

Neugierig, was Sie sparen würden, indem Sie zu einer Granuldisk-Lösung in Ihrer Küche wechseln? Lassen Sie uns Ihre Ersparnisse in einer Business Evaluation berechnen und herausfinden!

Buchen Sie eine kostenlose Beratung